NABU.de Themen International Länder & Regionen Äthiopien

Äthiopien

Äthiopien

Schutz der Wildkaffeewälder in Äthiopien

Affe in Äthiopien

Meerkatze in Äthiopiens Hochland-Urwald

Die verbliebenen rund 2000 Quadratkilometer Regenwälder im Südwesten Äthiopiens, im alten Kaiserreich Kaffa, sind nicht nur lebensnotwendiger Grundwasserspeicher der Region, sie bergen einen wahren Schatz an Arten und bilden eine der wichtigsten genetischen Reserven der Erde. Zu diesen gehört auch der wild wachsende Coffea arabica, eine genetische Ressource von unschätzbarem Wert.

Urwaldriesen mit Lianen, faszinierenden Aufsitzerpflanzen und Baumfarnen bilden in den Wäldern ein grünes Dickicht, das Heimat für eine Fülle von Tier- und Pflanzenarten ist, wie den schwarz-weißen Mantel-Affen, Leoparden, Buschschweine und Antilopen wie Rotducker oder Kuhantilope. Außerdem beherbergt der Wald mehr als 100 Vogelarten.

Klima und Biodiversität langfristig schützen

Neues NABU-Projekt im Südwesten Äthiopiens gestartet

Neues NABU-Projekt im Südwesten Äthiopiens gestartet

Der NABU startet ein weiteres Projekt im Kafa-Biosphärenreservat in Äthiopien und baut damit sein Engagement für den internationalen Schutz von Klima und biologischer Vielfalt weiter aus. Die Kafa-Region beherbergt zahlreiche Tier- und Pflanzenarten, ist der Ursprungsort des wilden Arabica-Kaffees und gilt deshalb als eines der wichtigsten Genzentren der Welt. Das Projekt soll der zunehmenden Bedrohung dieser wertvollen Ökosysteme entgegenwirken. mehr Mehr

NABU-Workshop beim Global Media Forum

Welchen Beitrag leistet Kommunikation beim Schutz der Kaffeewälder in Äthiopien?

Welchen Beitrag leistet Kommunikation beim Schutz der Kaffeewälder in Äthiopien?

Journalisten aus der ganzen Welt treffen sich vom 21. bis 23. Juni 2010 in Bonn zum Deutsche Welle Global Media Forum, um sich mit Politikern, NGOs, Künstlern und Unternehmern auszutauschen. Der NABU bietet unter dem Titel „Kommunikation leistet in Zeiten des Klimawandels ihren Beitrag zur Bewahrung der Wilden Kaffeewälder in Äthiopien“einen Workshop an. mehr Mehr

Heimat des Wildkaffees endlich geschützt

NABU weiht UNESCO-Biosphärenreservat in Äthiopien ein

NABU weiht UNESCO-Biosphärenreservat in Äthiopien ein

Das Kafa-Biosphärenreservat in der Ursprungsregion des Arabica-Kaffees ist mit rund 760.000 Hektar etwa halb so groß wie Schleswig-Holstein und zu einem Großteil mit Bergnebelwäldern bedeckt, die wildwachsende Kaffeesträucher beherbergen. Im Juni 2010 wurde das Gebiet in das weltweite Biosphärenreservats-Netz der UNESCO aufgenommen und nun offiziell vom NABU eingeweiht. mehr Mehr

Schutz für die wilde Bohne

Die Kaffee-Wälder Äthiopiens

Die Kaffee-Wälder Äthiopiens

Mächtige Baumriesen, ein Durcheinander an Luftwurzeln und faszinierenden Aufsitzerpflanzen, flirrendes Grün - wir befinden uns in den mächtigen Berg-Regenwäldern im Südwesten Äthiopiens, im alten Königreich Kafa. Die Wälder, von deren ursprünglicher Größe heute nur noch ein geringer Rest erhalten ist, bergen eine echte Besonderheit: wildwachsender Kaffee (Coffea arabica), eine genetische Ressource von unschätzbarem Wert. mehr Mehr

Wildkaffeewälder fürs Klima

Neues NABU-Projekt im Rahmen der Internationalen Klimaschutzinitiative

Neues NABU-Projekt im Rahmen der Internationalen Klimaschutzinitiative

Die Abholzung der tropischen Wälder ist eine der Hauptquellen klimaschädlicher Treibhausgase. Heute sind statt ehemals 40 Prozent der Landesfläche Äthiopiens nur noch 2,7 Prozent mit Wald bedeckt. Die Bergnebelwälder gelten zudem als unermessliche genetische Ressource. Mit Hilfe eines neuen Klimaschutzprojektes möchte der NABU gemeinsam mit der äthiopischen Regierung der Entwaldung entgegenwirken. mehr Mehr

Löwen im Bergnebelwald

NABU weist Löwen in einem Regenwald nach

NABU weist Löwen in einem Regenwald nach

Eindrucksvolle Bilder aus Äthiopien: Erstmals konnte der NABU einen Löwen im Regenwald nachweisen. Bisher konnte der Afrikanische Löwe, der nun im UNESCO-Biosphärenreservat Kafa fotografiert wurde, nur außerhalb von Regenwäldern dokumentiert werden. Doch nun steht fest, dass er auch in diesem Lebensraum bestehen kann. Der NABU plant nun, einen Fonds zum Schutz der in Kafa lebenden Löwen einzurichten. mehr Mehr

Ein Meilenstein für den Naturschutz

Wildkaffeewälder in Äthiopien werden UNESCO-Biosphärenreservat

Wildkaffeewälder in Äthiopien werden UNESCO-Biosphärenreservat

Als eines der beiden ersten Biosphärenreservate in Äthiopien sind die Wildkaffe-Wälder in der Region Kafa als UNESCO-Biosphärenreservat anerkannt worden. Der NABU hatte sich seit 2006 für die Aufnahme der Region in das Schutzgebietsnetz der UNESCO eingesetzt. Das Kafa Biosphärenreservat ist mit rund 760.000 Hektar etwa halb so groß wie Schleswig-Holstein. mehr Mehr

Impressionen aus Kafa

Beeindruckende Bilder und Berichte aus dem Biosphärenreservat

Beeindruckende Bilder und Berichte aus dem Biosphärenreservat

Entdecken Sie die beeindruckenden Wälder der Region Kafa hautnah mit einzigartigen Bildern und lesenswerten Reiseberichten. Ergründen Sie die mystischen Bergnebenwälder, die Ursprungsregion des Arabica-Kaffees, und die bunte Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten des Kafa-Biosphärenreservates mit unseren Bildergalerien und Videos. mehr Mehr

Unterwegs im dichten Kaffeewald Äthiopiens

Ein Reisebericht von Svane Bender-Kaphengst

Ein Reisebericht von Svane Bender-Kaphengst

Ein Gemeinschaftsprojekt des NABU mit Partnern aus Wirtschaft, Staat und Naturschutz stärkt das schonende und eigenverantwortliche Waldmanagement durch die Gemeinden, die langfristige Nutzungsrechte vom Staat erhalten. NABU-Referentin für Afrika Svane Bender-Kaphengst hat sich aufgemacht zu den Kaffeepflückern im Nebelwald um sich vor Ort ein Bild zu machen. Lesen Sie hier ihre Eindrücke und Erfahrungen. mehr Mehr

Mitglied werden

 

Länderinfo

Äthiopien

Äthiopien: Das am höchsten gelegene Land in Afrika, 82 Mio. Einwohner, Hauptstadt Addis Abeba.

 

Pate werden

Wildkaffeebohnen

Afrikas Natur bewahren und Kindern wieder eine Zukunft geben! Mehr

 

Umweltpolitik-Newsletter

130206-nabu-reichstag-170x116

Seien Sie rundum informiert mit unserem Umweltpolitik-Newsletter. Mehr

 

Sie können helfen

Blaumeise

Unterstützen Sie den NABU beim Vogelschutz! Mehr

 

Fan werden

Facebook Schneeleopard

NABU International hilft bedrohten Tieren mit einem großen Netzwerk bei Facebook. Mehr

 

Stiftungsarbeit

Delfin

Die NABU International Naturschutzstiftung schützt Natur auf vier Kontinenten. Mehr

 

Natur fürs Handy

nature-rings

Töööröööööööööööööö - Tierstimmen für's Handy gibt's bei nature rings. Mehr

 

Newsletter

äthiopischer Laubfrosch

Bestellen Sie den Newsletter der Internationalen Klimaschutzinitiative. Mehr