NABU.de Tiere & Pflanzen Vögel Was kann ich tun? Winterfütterung Futtersilo selber bauen

Futterhäuschen selber bauen

Bauanleitung für Futterhäuschen

Das Futtersilo als einfache und hygienische Variante

Blaumeise am Futterhäuschen

Am Futtersilo lassen sich Vögel aus nächster Nähe beobachten.

Anders als beim Bau von Nistkästen, sind der Fantasie des Erbauers von Futterhäuschen fast keine Grenzen gesetzt. Wichtigste Kriterien bei der Fütterung sind, dass das Futter trocken bleibt und die Vögel ihr Futter nicht verkoten können. Erfüllt werden beide Voraussetzungen durch den Einsatz von Futterspendern, die kontinuierlich nur soviel Nahrung in Reichweite des Vogels lassen, wie dieser auch tatsächlich frisst. Futtersilos und Futtersäulen entsprechen diesem Prinzip und bieten gleichermaßen die Möglichkeit, die Gefiederten aus nächster Nähe zu beobachten. Das vorgestellte Futtersilo mit Bodenplatte und Dach, welches an dieser Stelle vorgestellt werden soll, bietet allerdings mehreren Vögeln gleichzeitig Platz, um sich im Winter mit Körnern zu versorgen.

Das braucht man:

18 mm starke Fichten-, Tannen- oder Kiefernholzbretter
10 mm starke Holzleiste (mindestens einen Meter lang)
3 mm starkes Plexiglas
circa 40 verzinkte Nägel, besser Holzschrauben
2 Ösenschrauben mit Holzgewinde
Draht zum Aufhängen

Und so wird's gebaut:

K. Richarz (2009) Ein Heim für Gartenvögel" (Kosmos Verlag

In diesem Buch stehen noch viel mehr tolle Bauanleitungen.

  1. Einzelteile mit ihren entsprechenden Maßen aussägen
  2. Bodenplatte, Seitenwände und Zwischenwand zusammenschrauben oder nageln
  3. Die zwei Plexiglasscheiben, die den eigentlichen Futterspender darstellen, an beide Seiten der aufrechten Holzteile anbringen. Wichtig: Einhalten eines Abstands zur der Bodenplatte von rund zwei Zentimetern, damit sich die Körner gut verteilen können
  4. Beide Dachplatten aufsetzen, wobei eine befestigt und die andere mit einem Scharnier versehen werden kann. So kann sie hochgeklappt werden und das Nachfüllen von Futter wird ermöglicht.
  5. An den beiden Seitenwänden werden die Ösen befestigt, durch die nun der Draht für die Aufhängung gezogen werden kann


Die komplette Bauanleitung zum Download (pdf)

Mehr zum Thema

Das richtige Futter für die verschiedenen GeschmäckerEs ist angerichtet

Als Futter grundsätzlich ungeeignet sind alle gewürzten und gesalzenen Speisen. Auch Brot ist nicht zu empfehlen, da es im Magen der Vögel aufquillt. In ihrer Ernährungsweise teilen sich die Vögel in zwei Gruppen: die Weichfutterfresser und die Körnerfresser. mehr Mehr

NABU-Anleitung zum Selbermachen Meisenknödel und Futterglocken basteln

Binden Sie die Kordel an das Stöckchen. Machen einen dicken Knoten, der das Loch im Tontopf schließt und ziehen das Stöckchen mit der Kordel von innen durch das Loch. Damit die Vögel die Futterstelle besser anfliegen können, sollte das Stöckchen mindestens zehn Zentimeter herausragen. mehr Mehr

Der NABU lehnt eine Ganzjahresfütterung wildlebender Vögel abDie Natur ist kein Freiluft-Zoo

Vogelfütterung im Garten erreicht selten mehr als 10 bis 15 Vogelarten. Diese haben stabile oder wachsende Populationen, keine ist in ihrem Bestand gefährdet. Futterstellen werden also kaum von denjenigen Vögeln genutzt, die im Mittelpunkt notwendiger Schutzbemühungen stehen. mehr Mehr

Praktische Anleitungen für Meise, Kleiber und Co.Nistkästen selber bauen!

Künstliche Nisthilfen sind da sinnvoll, wo Naturhöhlen fehlen, weil alte und morsche Bäume nicht mehr vorhanden sind, oder weil an Gebäuden geeignete Brutnischen fehlen. Der NABU gibt ausführliche Tipps und zahlreiche Bauanleitungen. mehr Mehr

Bundesweite Mitmachaktion

Mehr als 75.000 Teilnehmer und zwei Millionen beobachtete Vögel„Stunde der Wintervögel“ 2014

Zum vierten Mal rufen NABU und LBV zur bundesweiten „Stunde der Wintervögel“ auf. Neben den „Standvögeln“, die das ganze Jahr über bei uns bleiben, lassen sich dabei zusätzliche Wintergäste beobachten, die aus dem noch kälteren Norden und Osten nach Mitteleuropa ziehen. mehr Mehr

Online spenden

 

Auf zur Batnight!

Batnight

Am 30. und 31. August mit dem NABU in ganz Deutschland Fledermäuse erleben. Mehr

 

Ameisenjagd

Spiel Ameisenjagd

Das Spiel zum Vogel des Jahres 2014 Mehr

 

Ein Platz für Vögel

Nistkasten

Nistkästen selber bauen Mehr

 

Zugvogel-Pate

Kraniche

Unterstützen Sie die „Nomaden der Lüfte“ und werden Sie Zugvogel-Pate. Mehr

 

Ansprechpartner

Lars Lachmann

Lars Lachmann
NABU-Vogelschutzexperte
Lars.Lachmann@NABU.de

 

Online-Vogelführer

Online-Vogelführer

Mit wenigen Klicks 250 heimische Arten einfach online bestimmen. Mehr

 

Sie können helfen

Blaumeise

Unterstützen Sie den NABU beim Vogelschutz! Mehr

 

Vogelstimmen-Quiz

NABU-Vogelstimmenquiz

Lernen Sie die Stimmen der 40 häufigsten Gartenvögel kennen. Mehr

 

Natur fürs Handy

Nature rings

Vogelgezwitscher und Wolfsgeheul - nature rings bietet Tierstimmen als Klingeltöne. Mehr

 

Vogelfreund werden

Vogelfreunde

„Vogelfreunde“ bei Facebook: Für alles, was Federn hat Mehr

 

Vogel des Jahres

Grünspecht, Vogel des Jahres 2014

Der Grünspecht benötigt alte Bäume und viele Ameisen. Mehr