NABU.de Themen Meeresschutz Wattenmeer Der NABU im Wattenmeer

Der NABU im Wattenmeer

Der NABU im Wattenmeer

Einsatz auf vielen Ebenen

Das Wattenmeer zählt den Ökosystemen, für die wir in Deutschland die größte internationale Verantwortung tragen. Der NABU setzt sich daher auf verschiedenen Ebenen für den Erhalt des Wattenmeers als weltweit einmalige Naturlandschaft ein. Unsere wesentlichen Tätigkeitsfelder lassen sich wie folgt zusammen fassen:

Umweltbildung

Gemäß dem Motto „Nur was man kennt, kann man auch achten und schützen“ liegt die Umweltbildung dem NABU im Wattenmeer besonders am Herzen. In zahlreichen Infozentren, die vom NABU betreut oder als Kooperationspartner mitgetragen werden, lernen jedes Jahr hunderttausende Besucher das Wattenmeer und seine ökologische Bedeutung kennen. Im Rahmen von NABU-Führungen und Aktionen wie dem Birdwatch können Besucher das Wattenmeer hautnah erleben.

Umweltbildungs- und Erlebniseinrichtungen im Wattenmeer

Infohütte Hamburger Hallig mit Rotschenkel

Wattbewohner wie der Rotschenkel profitieren von Schutzgebieten, die der NABU betreut.

Schutzgebietsbetreuung

Erfolge im Naturschutz entscheiden sich oftmals vor Ort und hängen vom Engagement der Menschen ab, die sich um den Schutz konkreter Gebiete kümmern. Am Wattenmeer betreut der NABU in der Regel Flächen im Auftrag der Nationalpark- bzw. Naturschutzverwaltungen. Die Betreuung dieser Schutzgebiete reicht von praktischen Biotoppflegemaßnahmen und Besucherbetreuung bis hin zu systematischen Erfassungen von Brut- und Rastvögeln durch erfahrene Mitglieder des NABU.


Naturschutzforschung

Um Tier- und Pflanzenarten sowie Lebensräume erfolgreich schützen zu können, ist es nötig, die Ursachen von Bestandsrückgängen zu verstehen und die Auswirkungen verschiedener Einflüsse und Maßnahmen abschätzen zu können. Die wissenschaftlichen Grundlagen für den Schutz von Küsten- und Wiesenvögeln werden am Michael-Otto-Institut im NABU in Bergenhusen mit erarbeitet. Auf der Insel Trischen und der Forschungsstation „Die Reit“ findet ökologische Freilandforschung im Wattenmeer und dessen Umfeld statt.

Michael-Otto-Institut Bergenhusen

Insel Trischen

Forschungsstation „Die Reit“

Politische Aktivitäten zum Schutz des Wattenmeers

Niedersächsisches Wattenmeer

Das Wattenmeer hört nicht an der deutschen Grenze auf, sondern findet sich auch westlich der Emsmündung entlang der niederländischen Küste.

Nicht zuletzt setzt sich der NABU auf politischer Ebene für den Schutz des Wattenmeers ein und hat wesentlich zur Ausweisung der Wattenmeer-Nationalparke beigetragen. Der NABU begleitet heute unter anderem den Welterbe-Prozess und engagiert sich in zahlreichen Gremien wie den Nationalparkkuratorien und Arbeitskreisen zum Küstenschutz. Neben dem Einsatz für eine nachhaltige Nutzung des Wattenmeers scheut der NABU nicht davor zurück, gegen schwerwiegende Eingriffe, etwa bei der Vertiefung von Fahrrinnen, notfalls auch juristisch vorzugehen.

Internationale Zusammenarbeit

Das Wattenmeer erstreckt sich vom niederländischen Texel über das niedersächsische, hamburgische und schleswig-holsteinische Wattenmeer bis zum dänischen Esbjerg und stellt eine ökologische Einheit dar. Nationale Alleingänge machen beim Schutz des Wattenmeers wenig Sinn. Der NABU arbeitet beim Schutz des Wattenmeers eng mit seinen dänischen und niederländischen Partnerorganisationen von BirdLife International zusammen.

Birdlife International

Niederländischer Birdlife-Partner: Vogelbescherming Nederland

Dänischer Birdlife-Partner: Dansk Ornitologisk Forening

Im Dezember 2009 präsentierten die drei Partner ihre gemeinsame Vision für das Wattenmeer der Zukunft. Die 26-seitige Broschüre in englischer Sprache kann kostenlos heruntergeladen werden. Eine deutsche Übersetzung ist in Arbeit.

mehr Zur trilateralen "Vision für das Wattenmeer" (PDF, engl.)

Mitglied werden

 

NABU Regional

NABU Regional Schleswig-Holstein Hamburg Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Sachsen Sachsen-Anhalt Thüringen Bremen Nordrhein-Westfalen Hessen Saarland Baden-Württemberg Bayern Rheinland-Pfalz Niedersachsen
Niedersachsen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Baden-Württemberg
Bayern
Schleswig-Holstein
Hamburg
Berlin
Mecklenburg-Vorpommern
Brandenburg
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Bremen
Nordrhein-Westfalen
Hessen

Zentren
Schutzgebiete
Gruppen

 

Service

NABU-Netz

Das gemeinsame Netzwerk für alle Aktiven in NABU, NAJU und LBV

NABU-Verbandsnetz

NABU-Newsletter

Jeden Freitag neu - mit Terminen und Nachrichten aus Ihrer Region.

NABU-Desktopvorlagen

E-Cards

Versenden Sie ganz persönliche Naturgrüße an Freunde und Bekannte

NABU E-Cards

NABU-TV

Mit NABU-TV erfahren Sie, wie einfach es ist, sich selbst für den Naturschutz einzusetzen.

NABU-TV

 

Ansprechpartner

Kim Detloff

Kim Detloff
Kim.Detloff@NABU.de
Tel. 030.28 49 84 -16 26

 

Umweltpolitik-Newsletter

130206-nabu-reichstag-170x116

Seien Sie rundum informiert mit unserem Umweltpolitik-Newsletter. Mehr

 

Jetzt bestellen

Broschüre zu Schweinswal, Seehund und Kegelrobbe

Broschüre zu Schweinswal, Seehund und Kegelrobbe Mehr