NABU.de Themen Natur im Klimawandel Aktuelle Meldungen

Aktuelles

Schlechtes Wetter oder Klimawandel?

Welche Auswirkungen der Erderwärmung heute schon zu spüren sind

Welche Auswirkungen der Erderwärmung heute schon zu spüren sind

Der Mai war zu kalt, auch der Juni kam deutlich unterkühlt daher. Viele atmen auf. Das mit der Klimaerwärmung war wohl doch nur Panikmache der Medien. Oder? Tatsächlich waren Frühling und Winter in diesem Jahr nicht überall so kalt. Weltweit lagen die Temperaturen über dem Durchschnitt und bestätigen damit den Trend. In den letzten 100 Jahren ist die Durchschnittstemperatur global um 0,74 Grad Celsius gestiegen. mehr Mehr

Milliarden-Ersparnis durch Naturschutz

Kampf gegen Erderwärmung erfordert neue Konzepte im Naturschutz

Kampf gegen Erderwärmung erfordert neue Konzepte im Naturschutz

Natürliche Ökosysteme sind unser stärkster Verbündeter im Kampf gegen den Klimawandel. Werden die Zusammenhänge zwischen Naturschutz ist Klimaschutz endlich erkannt, kann die Weltwirtschaft zielgerichteter gegen den Klimawandel vorgehen und Milliarden sparen. Das zeigt jetzt eine neue UN-Studie. mehr Mehr

Gletscherschmelze und Lebensraumschwund

Gebirge sind vom Klimawandel besonders stark betroffen

Gebirge sind vom Klimawandel besonders stark betroffen

Weltweit ist der Anstieg der Temperatur in Gebirgen und Höhenlagen besonders schnell. Arten, die an kalte Lebensräume angepasst sind, haben immer weniger Rückzugsräume, während aus wärmeren Regionen Arten immer weiter vordringen. Das Schmelzen der Gletscher hat darüber hinaus weitreichende Folgen für den Wasserhaushalt, Flüsse, Küsten und den Meeresspiegel. mehr Mehr

Inflation der Jahrhundertereignisse

Extreme Wetterlagen werden häufiger: Aktuelle Studien aus der Klimaforschung

Extreme Wetterlagen werden häufiger: Aktuelle Studien aus der Klimaforschung

In den vergangenen Jahren jagte ein so genanntes Jahrhundertereignis das nächste. In Deutschland, Europa und weltweit müssen Mensch und Natur sich mit veränderten Bedingungen arrangieren. Dazu gehören auch bereits deutlich spürbare Veränderungen der Niederschläge. Die Schuld daran lässt sich nicht auf natürliche Faktoren wie die Aktivität der Sonne schieben. mehr Mehr

Orkan Kyrill - Vorbote des Klimawandels?

NABU-Klimaexperte Nicolai Schaaf im Interview

NABU-Klimaexperte Nicolai Schaaf im Interview

In den letzten Jahren erleben wir zunehmend Jahreszeiten, die in ihrer Ausprägung immer untypischer werden. Die Winter sind entweder zu mild oder zu eisig, Hitzewellen oder Dauerregen trüben die Freude am Sommer und dazu kommen vermehrt Unwetterereignisse. Sind das Extremwetterlagen, die es so schon immer gegeben hat oder erleben wir gerade die Vorboten des Klimawandels? mehr Mehr

Feuerlibelle erreicht Schleswig-Holstein

Libellen als Boten des Klimawandels

Libellen als Boten des Klimawandels

Ausbleibende Winterkälte und lang anhaltende Wärme- und Trockenperioden deuten den Wandel des Klimas an. Immer deutlicher reagiert die Natur auf die veränderten Bedingungen. Experten stellen Verschiebungen in der Artenzusammensetzung des Landes fest. Jüngstes Beispiel ist die Feuerlibelle, die seit 2007 in Schleswig- Holstein verstärkt beobachtet wird. mehr Mehr

Mitglied werden

 

Umweltpolitik-Newsletter

130206-nabu-reichstag-170x116

Seien Sie rundum informiert mit unserem Umweltpolitik-Newsletter. Mehr

 

Naturschutzmacher

Naturschutzmacher (11)

Wir sind für den NABU aktiv. Mehr

 

77 Klimaschutz-Tipps

Klima

Auch Sie können das Klima retten! Mehr