NABU.de Ökologisch leben Bauen & Wohnen

So schützen Sie sich vor Stromfressern

So schützen Sie sich vor Stromfressern

Tipps rund um Kühlschrank und Co

Waschmaschine

Kühlschränke, Waschmaschinen und Co müssen seit 1998 mit den Effizienzklassen des EU-Energielabels gekennzeichnet werden. Dies gilt für jedes in Verkaufsräumen ausgestellte Gerät, aber auch bei allen über den Versand- oder Internethandel angebotenen Geräten ist die Information über die Daten des EU-Energielabels Pflicht. Ist das nicht der Fall, droht dem Händler ein Bußgeld. Dennoch bleibt die Situation für Verbraucherinnen und Verbraucher unbefriedigend, weil auch das überarbeitete EU-Energielabel keine optimale Orientierung und Unterstützung bei der Kaufentscheidung bietet.

EU-Label

Fragen Sie gezielt nach Geräten der Kategorie A++.

Deshalb empfiehlt der NABU:


  • Lassen Sie sich nicht von den vielen Produkten mit der Energieeffizienzklasse A verwirren. Fragen Sie gezielt nach den besten verfügbaren Geräten der Kategorie A++. Vergleichen Sie die Angaben zum absoluten Stromverbrauch (in kWh) auf dem Etikett mit der Kennzeichnung der EU-Effizienzklasse. Nehmen Sie zudem möglichst aktuelle Marktübersichten wie von www.EcoTopTen.de oder Testberichte der Stiftung Warentest zu Hilfe. Weitere Informationen über energieeffiziente Haushaltsgeräte und zur EU-Kennzeichung finden Sie unter www.eu-label.de.

    • Geiz ist nicht geil! Zum Beispiel halten Waschmaschinen im Durchschnitt 13 Jahre. Eventuell höhere Anschaffungskosten müssen daher auf die gesamte Lebensdauer eines möglichst langlebigen Haushaltsgerätes umgelegt werden. Ein hoher Energieverbrauch trägt dagegen maßgeblich zu den jährlichen Gesamtkosten bei. Dazu finden Sie auf dem EU-Energieeffizienz-Label immer eine Angabe für den rechnerischen Stromverbrauch pro Jahr. Mit einem gerundeten Wert von 20 Cent für die kWh Strom können Sie schnell eine überschlägige Berechnung anstellen.

    Blauer Engel Klima

    Energiesparende und klimafreundliche Produkte sind künftig durch die Kennzeichnung „DER BLAUE ENGEL - schützt das KLIMA“ leicht zu erkennen.

    • Bei Haushaltskleingeräten ohne EU-Energiekennzeichnung sollten Sie verstärkt auf das in Deutschland bekannteste Umweltzeichen achten: Energiesparende und klimafreundliche Produkte sind künftig durch die Kennzeichnung „DER BLAUE ENGEL - schützt das KLIMA“ leicht zu erkennen. Geräte, die dieses Logo tragen, zeichnen sich durch möglichst geringe CO2-Emissionen bei Herstellung und Nutzung aus. Daneben erhebt der Blaue Engel weiterhin auch den Anspruch, alle entscheidenden umwelt- und verbraucherrelevanten Eigenschaften der gekennzeichneten Waren und Dienstleistungen zu prüfen und zu bewerten. Mehr Informationen finden Sie unter www.blauer-engel.de.
    • mehr Noch mehr Tipps rund um's Energie, Wasser und Geld sparen

      Weitere Informationen:

      Effizienzklasse „A“ ist längst nicht mehr erste WahlEnergielabel führt Verbraucher in die Irre

      Egal ob Waschmaschine oder Kühlschrank – beim Neukauf kommt es auf klare und verständliche Informationen zum Energieverbrauch an, um später teure Überraschungen durch zu hohe Stromkosten zu vermeiden. mehr Mehr

      ZwischenüberschriftEnergieeffizienz

      Der Ausbau der Erneuerbaren Energien allein reicht bei weitem nicht aus, die Klimaschutzziele zu erreichen. Denn den viel zu hohen Energiehunger können nur eine Energieeffizienz-Revolution und konsequentes Energiesparen begrenzen. mehr Mehr

      Online-Ratgeber, Praxistipps...Tipps zum Energiesparen

      Immer mehr wird deutlich, dass praktische Maßnahmen zum Energie sparen nicht nur für den Klimaschutz von Bedeutung sind, sondern auch einen großen Vorteil für den eigenen Geldbeutel bringen können. mehr Mehr

Mitglied werden

 

NABU Regional

NABU Regional Schleswig-Holstein Hamburg Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Sachsen Sachsen-Anhalt Thüringen Bremen Nordrhein-Westfalen Hessen Saarland Baden-Württemberg Bayern Rheinland-Pfalz Niedersachsen
Niedersachsen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Baden-Württemberg
Bayern
Schleswig-Holstein
Hamburg
Berlin
Mecklenburg-Vorpommern
Brandenburg
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Bremen
Nordrhein-Westfalen
Hessen

Zentren
Schutzgebiete
Gruppen

 

Service

NABU-Netz

Das gemeinsame Netzwerk für alle Aktiven in NABU, NAJU und LBV

NABU-Verbandsnetz

NABU-Newsletter

Jeden Freitag neu - mit Terminen und Nachrichten aus Ihrer Region.

NABU-Desktopvorlagen

E-Cards

Versenden Sie ganz persönliche Naturgrüße an Freunde und Bekannte

NABU E-Cards

NABU-TV

Mit NABU-TV erfahren Sie, wie einfach es ist, sich selbst für den Naturschutz einzusetzen.

NABU-TV

 

Ein Platz für Vögel

Nistkasten

Nistkästen selber bauen Mehr

 

Grüner telefonieren

Umwelttarif Button

Holen Sie sich jetzt den NABU Umwelt-Tarif! Mehr

 

Ökostrom

Atomausstieg selber machen

Jetzt Stromanbieter wechseln und Atom- und Klimarisiken abschalten! Mehr

 

Mehr Lebensqualität

Stadtklimawandel

Das NABU-Projekt Stadtklima im Wandel fordert mehr Lebensqualität für unsere Städte. Mehr

 

Öko-Dämmstoffe

Dämmstoff-Datenbank

Ausführlicher Leitfaden zu ökologischen Dämmstoffen Mehr

 

Sprit sparen

Spritsparen

Der NABU gibt Tipps, wie Sie beim Auto fahren Geldbeutel und Umwelt schonen. Mehr

 

77 Klimaschutz-Tipps

Klima

Auch Sie können das Klima retten! Mehr

 

Ökotextilien

Oekomode

Der NABU gibt Tipps für den Kauf von Mode ohne Gentechnik. Mehr

 

Online-Vogelführer

Online-Vogelführer

Mit wenigen Klicks 250 heimische Arten einfach online bestimmen. Mehr